Facebook Shops auf Facebook

2 Okt Keine Kommentare Thomas Steinkellner Facebook

Seit einiger Zeit bietet Facebook bestimmten Seiten, die Möglichkeit eines Shops, an. Wir haben uns angesehen was dieser Shop kann und ob es auch für Firmen Sinn macht, die keinen Online-Shop auf ihrer Homepage besitzen:

Ist der Shop in den Einstellungen aktiviert, sieht man den Reiter auf der rechten Seite in der Desktop-Version, der Shop erscheint aber natürlich auch mobile:

(Screenshot: https://www.facebook.com/drgerlinger/)

Ist der Shop nun mit Produkten befüllt worden, kann sich der User im Shop umsehen und sich über die hinterlegten Produkte informieren. Da aber nur die allerwenigsten User direkt auf unsere Facebook Seite gehen, ist uns hiermit noch nicht wirklich geholfen. Wir wollen natürlich in das Herzstück des Users, in dessen Newsfeed. Auch hierfür hat Facebook eine Lösung parat. Bei jedem einzelnen Posting, kann man das jeweilige Produkt einfach anhängen. Es erscheint automatisch unterhalb des Posting, ein zusätzlicher Hinweis zum Shop wird ebenfalls angezeigt:

(Screenshot: https://www.facebook.com/drgerlinger/)

Wenn der User nun im Foto auf „mehr Details“ klickt, bekommt er eine intensive Beschreibung zum Produkt inkl. Preisangabe. Auch die Erstellung dieser Postings ist mehr als einfach:

(Screenshot: https://www.facebook.com/drgerlinger/)

Einfach den Postingtext eingeben oder das Foto hochladen und auf das rot eingerahmte Symbol klicken. Danach öffnet sich eine Liste mit all euren Produkten. Einfach das gewünschte Produkt auswählen, schon ist es markiert und erscheint unterhalb des Postings. Weiters kann man jedes hinterlegte Produkt im Postingtext selbst markieren, ähnlich wie bei Freunden oder Facebook-Seiten. Klickt der User auf das markierte Produkt, bekommt er alle vorhergegangenen Postings zu diesem Produkt.

Bevor man sich nun zu einem Facebook-Shop entschließt muss man sich zuerst entscheiden ob dies mittels eigenen Online-Shop erfolgen soll oder nicht:

Facebook-Shop mit Online-Shop:

Besitzt das Unternehmen einen Online-Shop wird man diesen bei den jeweiligen Produkten hinterlegen. Klickt der User nun auf das Produkt, erscheint ihm folgendes Fenster:

(Screenshot: https://www.facebook.com/drgerlinger/)

Mit den Klick auf den blauen Button wird der User sofort auf den Online-Shop weitergeleitet und kann dort direkt einkaufen.

Facebook-Shop ohne Online-Shop:

Facebook bietet auch die Möglichkeit, selbst wenn es auf der Homepage noch keinen Online-Shop gibt. Hier sieht die Darstellung für den User im News-Feed ident aus. Sobald man aber auf das Produkt gelangt, kann dieser nur eine Nachricht an die Seite senden und sich via Messenger zum Produkt selbst oder Bestellmöglichkeiten informieren.

Ebenso können bestimmte Kategorien (Collections) erstellt werden, um dem User die Suche zu erleichtern.

Statistik:

Im Bereich Statistiken findet man nun auch den Reiter Shop. Hier sind Statistiken nach Produkten aufgelistet. Wie oft wurde es aufgerufen bzw. wie oft wurde das einzelne Produkt geklickt. Für den Verkauf nicht ganz unwesentlich.

Fazit:

Facebook-Shop ist ein tolles Tool um den Kunden zusätzlich auf Produkte aufmerksam zu machen. Da alle Produkte manuell eingerichtet werden müssen eignet es sich nur für Shops bis zu ca. 100 Produkten. Sind es mehr Produkte so eignet sich der Produktkatalog, der ganz einfach im Business Manager hochgeladen werden kann. Ebenso eignet es sich nicht, wenn Produkte saisonal sich ändern (bspw. in der Modebranche) und ständig Änderungen von Nöten sind. Auch Eintrittskartenverkauf eignet sich weniger, hierzu gibt es in den Veranstaltungen den Ticketbereich, der sich hier besser eignet. Speziell für KMU’s ist es aber ein tolles Tool um Produkte auch via Facebook zu verkaufen und um Insights zu seinen Produkten zu erhalten.