Facebook führt den „Daumen runter“-Button ein

2 Apr Keine Kommentare Thomas Steinkellner Facebook

Vielerorts schon erwähnt, nun ist er online. Facebook führte diese Woche den „Thumb down“-Button ein, damit User Ihren Unmut äußern können. Wer ihn nun allerdings bei Postings im Newsfeed sucht wird nicht fündig werden. Facebook hat diesen in den Messenger eingebaut (funktioniert sowohl am Desktop als auch in der mobilen App). Klickt man neben der letzten Nachricht auf den Smiley öffnet sich folgendes Fenster:

Quelle: Screenshot www.messenger.com

Nun funktioniert es genauso wie bei den schon seit gut einem Jahr etablierten Emotions in der Timeline. Sind die Buttons Love, Haha, Wow, Traurig, Gefällt mir in der Messenger Funktion leicht verändert bzw. haben diese ein anderes Layout bekommen, so wurde der „Thumb Down“-Button neu hinzugefügt und ergänzt somit die Reactions-Familie. Ob dieser Button in Zukunft auch in die Timeline eingefügt wird, bleibt abzuwarten!

Fazit: Facebook kam damit den Forderungen nach diesem oft geforderten Button nach, selbst wenn er nur im Messenger verfügbar ist